top of page

GE(H)DENKEN im "Monat des Kriegsgrabes"

Aktualisiert: 5. Aug. 2023


Kriegergräber aus dem Ersten Weltkrieg in Hattingen.

Anlässlich des Monats des Kriegsgrabes, den der Landesverband NRW im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. unter dem Motto GE(H)DENKEN für September ausgerufen hat, führt HATTINGEN ZU FUSS-Gründer und Stadtteil-Historiker Lars Friedrich am Sonntag, 17. September 2023, zu ausgewählten Kriegsgräbern und Kriegsdenkmälern der Stadt Hattingen.


Treffpunkt zu dem rund zweistündigen Gedenkgang am "Tag des Friedhofes" ist um 15.00 Uhr der Schützenplatz. Von dort geht es zunächst zum zentralen Ehrenmal der Stadt im Schulenberger Wald und von dort über den Kommunalfriedhof Waldstraße zum evangelischen Friedhof Bredenscheider Straße. Bei der Stadtteilerkundung stellt Friedrich rund ein Dutzend Mahnmale vor, die an Täter und Opfer der Kriege 1870/71, 1914/18 und 1939/45 erinnern.

Anmeldungen sind möglich bei der Regionalgeschäftsstelle des Volksbundes für Westfalen-Lippe unter der Telefonnummer 02 51/5 68 34 oder per E-Mail an westfalen-lippe@volksbund.de


Hinweis: Der Rundgang ist nicht komplett barrierefrei (leichte Schrägen, Treppen mit bis zu acht Stufen). Mediendownload: Flyer zur Aktion GE(H)DENKEN

61 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page