Hygienekonzept

Was muss ich bei der Teilnahme an einer HATTINGEN ZU FUSS-Stadtführung grundsätzlich beachten? 

Stand: 29.11.2021 

 

Bei allen HATTINGEN ZU FUSS-Führungen im Bereich der Hattinger Altstadt gelten diese Regeln:

  • Limitierte Gruppengröße: ​bis zu 25 Teilnehmende.
     

  • 2G-Nachweis: Teilnehmende müssen vollständig geimpft oder genesen sein (= 2G) und dies durch einen Negativnachweis dokumentieren. Der Nachweis wird vor Beginn der Führung im Original oder eingelesen in die Corona-Warn-App oder die CoVPass-App zusammen mit einem amtlichen Ausweispapier kontrolliert. Kinder, die das 16. Lebensjahr nicht vollendet haben, Schwangere und Personen, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, sind von einer Nachweispflicht ausgenommen, müssen dies jedoch mit einer ärztliche Bescheinigung belegen und einen gültigen Testnachweis vorlegen. Schülerinnen und Schüler gelten außerhalb der Ferienzeiten als getestet, solange verbindliche Schultestungen stattfinden.
     

  • Kontrollnachweis: Teilnehmende, die ihren 2G-Status nachgewiesen haben, erhalten ein Armband. Nach der Führung können sie so die erfolgte Kontrolle dokumentieren und müssen an diesem Tag innerhalb der Altstadt kein weiteres Mal den 2G-Nachweis erbringen.
     

  • Abstand halten: Der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen Teilnehmenden, ausgenommen zwischen Angehörigen eines Haushaltes, ist nach Möglichkeit einzuhalten.
    ​  

  • Maskenpflicht in der Fußgängerzone: Teilnehmende müssen eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Dies gilt für den gesamten Bereich der Hattinger Fußgängerzone. Die Regelung gilt nicht für Personen, die nach der Coronaschutzverordnung hiervon ausgenommen sind.
     

  • Gute Gesundheit: Die Teilnahme an meinen Touren setzt eine entsprechend gesundheitliche gute Verfassung der Teilnehmenden voraus!​
     

  • Auf Grund der ungewissen Entwicklung des Infektionsgeschehens behalte ich mir vor, gebuchte Führungen kurzfristig abzusagen.