top of page

Stadtführung „Hattingens starke Frauen“

Für Gruppen: Starke Frauen aus Politik, Kunst, Musik und Religion

  • 1 Stunde 30 Minuten
  • 75 Euro
  • Stadtmodell auf dem Untermarkt

Beschreibung

Eine Tour für Gruppen von 2 bis 25 Personen: Gemeinsam begeben wir uns auf die Spuren starker Frauen aus Politik, Kunst, Musik und Religion in der Hattinger Stadtgeschichte. Der öffentliche Raum hat eine wichtige politische Bedeutung: Er spiegelt sowohl die städtische Erinnerungskultur als auch das damit verbundene Gesellschaftsbild wieder. Denkmäler, Gedenksteine, Skulpturen und auch die Benennungen von Straßen und Plätzen dokumentieren die öffentliche Erinnerungskultur. Und die ist in Hattingen wenig weiblich. So haben von 469 Straßen nur 9 Namen von weiblichen historischen Personen – das sind gerade mal 1,92 Prozent. Auch bei der Kunst im öffentlich Raum – im Bild die Hattingia vom Kirchplatz – dominiert eine patriarchalische Sichtweise und schafft letztlich so auch diskriminierende Orte. Dennoch gibt es bei dieser Stadtführung viel über eine moderne partnerschaftliche Gleichstellungspolitik zu erzählen - und viele starke Frauen zu entdecken: Mitten auf dem Hattinger Kirchplatz steht die „Hattingia", die wohl schweigsamste Frau in Hattingen. Sie ist die erste Station auf unserem Rundgang, der sich natürlich nicht nur an Frauen wendet. Freuen Sie sich auf Biografien bekannter Frauen wie z.B. des revolutionären „Flintenweibs*“ Mathilde Franziska Anneke, der jüdischen Silberschmiedin Emmy Roth, der „Mutter der Nation“ Marie-Luise Marjan, der Ordensgründerin Schwester Theresia Albers, der ersten Hattinger Stadtverordnete Helene Obernbaak, der ersten und bislang einzigen deutschen Miss Universe Marlene Schmidt, der Grafikerin Hildegard Schieb und der Sängerin und Frontfrau von Frida Gold, Alina Süggeler. Außerdem verrate ich, was Romy Schneider mit Hattingen in Verbindung bringt! Für Gruppen bis 25 Personen Buchung bis 14 Tage vor Termin, Verfügbarkeit vorausgesetzt Zusatzinformationen Der Stadtrundgang ist nicht komplett barrierefrei (leichte Schrägen, Treppen mit bis zu acht Stufen). * das "Flintenweib" ist ein zeitgenössischer Ausdruck des 19. Jahrhunderts


Kontaktangaben

01754194195

kontakt@hattingenzufuss.de

HATTINGEN ZU FUSS | Individuelle Stadtführungen, Auf der Gahr, Hattingen, Deutschland


bottom of page